News

< zurück zu Meldung "Die Handballjugend am Wochenende 27/28.01.18"
07.02.2018 19:55 Alter: 102 days

Die Handballjugend am Wochenende 3./4.2.18

Die Spiele unserer Jugendmannschaften vom Wochenende 3. und 4. Februar 2018


Die Lage:

Außer unseren jüngsten Mädchen punktete an diesem Wochenende leider kein Team. Die mC-Jugend kassierte eine herbe Schlappe, ebenso die mD-Jugend. Punktlos blieb auch die mE-Jugend.

Die Spiele:

TV Roetgen mC-Jugend – HSG Merkstein                   22:40

Nach dem überraschenden Sieg der Vorwoche fingen sich die TV-Jungs eine hohe Klatsche im Kreisderby ein. Die weitaus höchste Zahl an Gegentoren in der Liga spricht für sich. Im letzten Meisterschaftsspiel geht es jetzt in erster Linie darum, zumindest nicht den letzten Platz zu belegen.

 

TV Roetgen mD-Jugend – BTB Aachen          22:33 (10:15)

Ein Karnevalsergebnis, das Trainer Jörg aber wenig erheiternd fand. Zu leichtfertig wurde die Chance verpasst, dem Tabellenzweiten seinen Platz noch streitig zu machen. Dabei begann alles konzentriert und konsequent in der Abwehr, eine 3:0-Führung war die Folge. Dann war es mit der Herrlichkeit aber schon vorbei. Eine Unzahl vergebener Topchancen ebnete den Burtscheidern den Weg zur Halbzeitführung. Hinten ließ man den Gegner nach Lust und Laune auf das Tor werfen, vorne ging auch in der zweiten Halbzeit nicht viel. Außer dem kampfstarken Kevin erreichte keiner der Jungs seine Normalform. Insgesamt ein Spiel zum Vergessen.

 

SG Düren 99 mE-Jugend – TV Roetgen                        1:0

Keine Punkte beim Tabellenzweiten.

 

SR Aachen wE-Jugend o.W. – TV Roetgen o.W.   12:16 (2:9)

Eine besondere Partie: Da in der Gruppe außer unseren Mädels nur das schwarz-rote Team mit älteren Spielerinnen und damit an sich ohne Wertung spielt, bestand heute die einzige Gelegenheit, auch der Form halber Punkte einzufahren. Die Eifelgirls begannen denn auch mit Feuereifer und zeigten vor der Pause ein gutes Spiel. Davon war in Halbzeit zwei aber fast nichts mehr zu sehen. Die beiden älteren Mädchen der Gastgeberinnen, zu Beginn mühelos beherrscht, setzten sich immer stärker in Szene. Coach Cornelia zog die Notbremse und verpasste ihrer Mannschaft eine neue Deckung, das Spiel konnte so noch über die Zeit gebracht werden. Ein besonderes Lob der Trainerin galt dabei Jara aus der F-Jugend, die für Entlastung sorgen konnte und in der Abwehr schon gut mithielt.

 




Mai 2018

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1830123456
1978910111213
2014151617181920
2121222324252627
2228293031123

Keine Termine gefunden