News

< zurück zu Meldung "Unsere Handballjugend vom Wochenende 13.&14.01.18"
04.02.2018 12:21 Alter: 15 days

Die Handballjugend am Wochenende 27/28.01.18

Die Spiele unserer Jugendmannschaften vom letzten Januar-Wochenende 27./28. Januar 2018


Die Lage:

Leider konnten nur die Jungen der C-Jugend an diesem Wochenende einen Sieg einfahren und wahrten damit ihre Chance auf eine gute Plazierung in der Verbandsliga. In einer „Würselener Woche“ hatte die mE-Jugend den Tabellenzweiten am Rande einer Niederlage, verlor aber knapp.  Jungs und Mädels der D-Jugend verloren jeweils glatt gegen die HSG. Die B-Jugend unterlag in Setterich. 

Die Spiele:

TV Roetgen wD-Jugend – HSG Würselen    11:21 (8:7)

Ein eigenartiger Spielverlauf im Pokalhalbfinale. Nach zehn Minuten Tiefschlaf zu Beginn wachten die TV-Mädels auf und drehten einen 1:5-Rückstand in eine knappe Pausenführung. Die Mahnung des Trainerduos Svenja und Celina, konzentriert zu bleiben und nicht leichtsinnig zu werden, verpuffte leider ungehört. Der Schlendrian zog ein, Fehlpässe und unnötiges Ballvertändeln nutzte der Eiflerinnen nutzte die HSG zur erneuten Wende. Am Ende stand eine viel zu hohe Niederlage in einem Spiel, in dem bei voller Konzentration über zwei Halbzeiten auch ein Sieg denkbar gewesen wäre.

BSC Setterich mB-Jugend – TV Roetgen        31:17

Nach dem knappen Ergebnis der Vorwoche diesmal eine klare Niederlage unserer Jungs.

TV Roetgen mC-Jugend – VfL Gummersbach II        37:36

In einem Torfestival bezwangen die TV-Jungs knapp den Tabellenzweiten. Zwei Spieltage vor Schluss ist damit in dieser recht ausgeglichenen Liga von Platz 4 bis zum letzten und achten Platz noch alles drin.

HSG Würselen m D-Jugend – TV Roetgen   34:22 (19:10)

Wie zuletzt im Pokal erwies sich die HSG als das deutlich überlegenere Team. Nach verschlafenem Beginn und 0:3-Rückstand kämpften sich die Gelb-Roten auf 5:6 heran. Der Ausgleich war möglich. Viele eigene individuelle Fehler und schwache Abschlüsse machten diesem Spannungsmoment aber kurzen Prozess, der Gastgeber zog schon bis zur Pause entscheidend davon. Halbzeit zwei bot kein anderes Bild. Die Abwehr stand nicht gut, vorne wurden zu viele Chancen vergeben. Gegen die HSG mit ihrem Toptalent Iven bräuchten aber alle Eifeljungs einen Sahnetag, um bestehen zu können. Eine kurze Phase in der ersten Halbzeit zeigte, dass auch die HSG ihre Schwächen hat.

TV Roetgen mE-Jugend – HSG Würselen   0:1  (20:21, 9:11)

Gegen den Tabellenzweiten gingen unsere Jungs nicht als Favorit an den Start, konnten aber auf einen deutlich breiter aufgestellten Kader als die Gäste zurückgreifen. Nach ständig wechselnder Führung ging es mit einem 9:11 für den Gast in die Pause. In der zweiten Hälfte schaffte der TV zunächst die Wende, bekam aber die beiden herausragenden Einzelspieler der HSG nicht in den Griff. Zehn Sekunden vor Schluss stand es unentschieden, als die Gäste mit einem „Buzzer Beater“ (O-Ton unseres Coaches Constantin) noch den Sieg errangen. Dennoch ein gutes Spiel der Eifelboys.

 

 




Februar 2018

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
52930311234
6567891011
712131415161718
819202122232425
92627281234

Keine Termine gefunden