News

< zurück zu Meldung "Die Handballjugend am Wochenende 08./09.10.2017"
17.10.2017 07:25 Alter: 62 days

Die Handballjugend am Wochenende 14./15.10.2017

Die Spiele unserer Handball-Jugendmannschaften vom 14. und 16. Oktober 2017


Die Lage:

Während die jüngeren Jahrgänge bei schönstem Wetter vorgezogene Herbstferien genießen durften, mussten die älteren noch einmal schwitzen. Strahlen konnten aber nur die Mädels der B-Jugend, die ihren ersten Saisonsieg feiern durften. Die Herren der Schöpfung blieben jeweils ohne echte Chance und verloren klar.

Die Spiele:

Borussia Brand mB-Jugend – TV Roetgen       33:24  (15:10)

Ohne Auswechselspieler trat der TV bei einem Gegner an, gegen den man sich bei optimaler Besetzung vielleicht etwas ausgerechnet hätte. Zu allem Überfluss musste in der ersten Halbzeit Moritz nach einem Bodycheck mit Nasenbluten einige Minuten aussetzen. Der Gastgeber nutzte die numerische Überzahl und ging mit acht Toren in Führung. Bis zur Halbzeit konnten die Gelb-Roten zwar auf fünf Tore verkürzen, konnten aber im weiteren Spielverlauf den Erfolg der Brander nicht mehr gefährden.

VfL Gummersbach mC-Jugend II – TV Roetgen   33:14 (18:7)

Einen schweren Stand hatten unsere Jungs beim unangefochtenen Tabellenführer der Verbandsliga. Mit starker Abwehr konnten die Eifler die Oberbergischen anfangs überraschen und mit zwei Toren in Führung gehen. Die Gäste konnten die Konzentration aber nicht halten und wurden vom Tempo des VfL zunehmend überrollt. Gegen die zunehmend aggressive Abwehr der Gastgeber, die sich einige gelbe Karten einhandelten, gelang dann noch ein Treffer per Siebenmeter. In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich der TV, musste den Gegner aber nach dem Ausscheiden des nicht ganz fitten Moritz weiter davonziehen lassen. Auch wenn die Überlegenheit des Gegners anzuerkennen war, hätte sich das Trainerteam etwas mehr Widerstand durchaus vorstellen können. In der Heerbstpause dürfte genügend Zeit bleiben, an den erkannten Schwächen weiter zu arbeiten.

TV Roetgen wB-Jugend – TuS Chlodwig Zülpich          17:11

Nach mehreren krankheitsbedingten Ausfällen standen lediglich sechs Spielerinnen einschließlich Torwart zur Verfügung. Gegen das etwas schwächer eingeschätzte Team aus Zülpich wollten die Mädels keinesfalls absagen und zogen das Spiel mit großem Kampfgeist komplett in Unterzahl durch. Torhüterin Sophie zeigte einmal mehr eine Klasseleistung und ließ kaum einen Treffer zu. Ihre fünf Mitstreiterinnen standen ihr nicht nach und verdienten sich die ersten Punkte dieser Saison.

 

 




Dezember 2017

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
4827282930123
4945678910
5011121314151617
5118192021222324
5225262728293031
Do. 21. Dezember 18:30
Fr. 02. Februar 09:30
Mo. 05. Februar 09:30
Fr. 16. Februar 09:30
Mo. 19. Februar 09:30
Mo. 19. Februar 09:30