Badminton

Beim zweiten Anlauf lief alles glatt!

Nachdem der erste Termin (20.05.17) wegen unkalkulierbarer technischer Probleme weniger als 24 Stunden vor Turnierbeginn abgesagt werden musste, verlief die Neuauflage reibungslos. Erfreulicher Weise meldeten sich zum kurzfristig anberaumten Nachholtermin (25.06.17) wieder 10 Mannschaften.

Das hieß, dass 50 Spielerinnen und Spieler den zum Teil weiten Weg zu uns gefunden haben, um an einem bei den Hobbyturnieren einzigartigen Ereignis teilzunehmen. Bestätigt finden wir das darin, dass mit dem SV Horrem-Sindorf und dem BTV Brühl zwei Mannschaften aus dem Kölner Raum angereist waren. Jedes Team musste mit mindestens je 2 Damen und Herren antreten. So konnten pro Begegnung ein Herren-, ein Damendoppel und ein Mixed gespielt werden. Das brachte abwechslungsreiche Begegnungen und interessante Spiele.

Hier die Turnierteilnemerinnen und -Teilnehmer

Gespielt wurde im bewährten Modus mit einer Vorrunde in zwei Gruppen –Jeder gegen Jeden- und anschließender Endrunde mit dem Ausspielen der Plätze.

Das Besondere an dieser Turnierform im Hobbybereich ist, dass man nicht alleine mit einem Partner um jeden Punkt kämpfen muss. Vielmehr hängt der Erfolg der Mannschafft von allen Begegnungen ab. So fieberte jeder mit seinen Mitstreitern mit oder „feuerte“ diese von der Zuschauerbank aus an. Auch das Coaching kam nicht zu kurz, in kurzen Zwiegesprächen während der Seitenwechsel wurden so die einen oder anderen Taktiken abgesprochen.

Besonderen Spaß bereitetet es den Damen diverser Mannschaften die 10. Mannschaft (Fun-Mixed 1) in jeder Begegnung zu unterstützen. Mangels eigener Damen waren diese auf die weibliche Hilfe angewiesen. In jeder Runde fanden sich neue Partnerinnen – zu sehen bei der Siegerehrung und dem Mannschaftsfoto.

Wie immer wurde in den Pausen unser großzügiger Jukoraum genutzt. Mit Blick auf die Halle konnten hier wieder alle mitgebrachten Speisen genossen werden. Dafür nochmal danke an alle Teilnehmer.

Nach anstrengender Vorrunde ergab sich nach spannenden Spielen folgender Endstand in den zwei Gruppen:

Die Ergebnisse in den Gruppen zeigen, dass es in Gruppe A deutlich enger zuging als in Gruppe B. So lagen hier die 1. bis 4.-Platzierten nur 2 Sätze auseinander. Die endgültige Reihenfolge war daher auch bis zur letzten Runde noch offen und es konnten sich mehr als eine Mannschaft noch Hoffnungen auf das Finale machen.

Die Gruppe B dominierten DJK Löwe Hambach und TV Roetgen 2. Die ersten beiden Plätze wurden somit in der Begegnung untereinander ausgemacht. Hier hatte sich der DJK Löwer Hambach mit 6 zu 2 Sätzen den entsprechenden Vorsprung herausarbeiten können.

In der folgenden Endrunde wurden die Plätze 1-10 durch die jeweils Gleichplatzierten ausgespielt.

Hier setzte sich im Spiel um den Turniersieg die auch in der Vorrunde ungeschlagenen Spielerinnen und Spieler des DJK Löwe Hambach gegen den TV Roetgen 1 mit 6 zu 2 Sätzen durch. Im letzten Jahr belegten sie bereits einen starken 3. Platz. Beim Spiel um Platz drei hatte TV Roetgen 2 die Nase vorn und konnte sich gegen den BTV Brühl mit 5 zu 3 Sätzen behaupten.

In der anschließenden Siegerehrung wurde allen Mannschaften mit einer individuellen Urkunde, einem kleinem Sachpreis und erstmals mit einer kleinen Trophäe für die Teilnahme am Turnier gedankt.

Durch die Vorverlegung des Starttermins auf den Vormittag endete die 7. Auflage bereits um 18:30 mit der Übergabe des Pokals an die Turniersieger.

Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen aller Teilnehmer ausdrücklich nochmal bei den Helfern für die Unterstützung bei der Durchführung des Turniers danken.

Wie immer können die Urkunden sowie der gesamte Turnierverlauf wieder über einen Link auf unsere Homepage heruntergeladen werden.

Die ungeschlagenen Sieger des DJK Löwe Hambach
Die Zweitplatzierten TV Roetgen 1
Der Dritte Platz, TV Roetgen 2